Ein 4×40 LCD Display mit Arduino nutzen

Wie man ein normales 2×16 LCD Display am Arduino anschließt und nutzt habe ich ja nun schon in einigen Beiträgen erleutert.
Leider ist so ein 2×16 Display für einige Anwendungsfälle doch recht beschränkt was den Platz angeht. So habe ich mir vor einiger Zeit das riesige 4×40 LCD-Modul NAN YA LMMK5T028E2 mit gelber Hintergrundbeleuchtung bei Pollin gekauft.

4x40 LCD Display

In diesem Beitrag will ich nun zeigen was die Besonderheiten dieses Displays sind, wie man es mit dem Arduino verbindet um anschließend seine Texte auf dem Display auszugeben.

 

Besonderheiten

Da das Display mit einem oder besser gesagt zwei HD44780 kompatiblen Controllern ausgestattet ist, lässt sich dieses mit der standard LiquidCrystal Library ansteuern. Da der HD44780 kompatible Controller nur maximal 80 Zeichen ansteuern kann wird auch klar warum hier zwei dieser Controller verbaut sind. Auch interessant zu erwähnen dass die Schnittstelle zwei Taktleitungen mit E1 und E2 bezeichnet enthält. Die Ansteuerung des Displays erfolgt hier wie die Ansteuerung eines gewöhnlichen 2×16 oder 4×16 LCD Displays nur dass hier der erste Controller für die Ansteuerung von Zeile 1 und Zeile 2 und der zweite Controller für die Ansteuerung von Zeile 3 und Zeile 4 zuständig sind.

 

Anschluss des 4×40 LCD Displays am Arduino

Da es in Fritzing kein 4×40 Display Bauteil gibt habe ich hier einen 18 poligen Pfostenstecker benutzt.
Die extra Stromversorgung nutze ich da die 5V des Arduino nicht ausreichen um das Display anständig auszuleuchten.

Display4x40_Fritzing_Breadboard

 

Anschlussbelegung des Displays

 

Verbindung Display -> Arduino Uno

 

Arduino-Code

Über Enrico S.

Programmierer, Webdesigner, Grafiker, Blogger, Screencaster, Arduino- und eMobility Enthusiast.

Kommentar verfassen