Sitzheizung in einem Roller einbauen.

Da es langsam auf den Winter zugeht und ich vorhabe, nur mit meinem Elektroroller durch den Winter zu kommen, wird es natürlich Zeit ein paar Vorkehrungen zu treffen um die Fahrten in der kalten Jahreszeit etwas komfortabler zu gestalten.

Warme Klamotten sind vorhanden und auch die Winterreifen sind bestellt.

GOVECS GO S2.4

In diesem Beitrag möchte ich nun zeigen wie man nachträglich eine Sitzheizung in einem Roller, Motorrad, Quad oder einen Jetski einbaut. Ich habe mich für die Sitzheizung von REACTION entschieden, da diese mit einem Verbrauch von gerade einmal 35 Watt äußerst sparsam im Verbrauch ist.  Die Lieferung besteht aus einer Heizmatte mit den Abmessungen 19,5 x 39,5cm, einem 2 Stufen-Schalter und einer Sicherung. Die extrem leistungsstarke Sitzheizung können Sie unter Anderem bei Amazon für knapp 20 Euro erwerben.

 

Demontage des Sitzes

Sitz von unten

 

Entfernen des Sitzbezuges

Nun muss der Sitzbezug entfernt werden damit die Heizmatte darunter befestigt werden kann. Diesen Schritt habe ich mir weit komplizierter vorgestellt als er in Wirklichkeit war. Mein Sitzbezug war mit normalen Tackerklammern befestigt.  Ich habe also mit einem spitzen Körner die Tackerklammern angehoben und anschließend mit einer Zange herausgezogen. Je nachdem wo genau Sie Ihre Sitzheizung positionieren wollen reicht es in den meisten Fällen wenn Sie die Tackerklammern ihres Sitzbezugs nur bis zur Hälfte des Sitzes lösen. Wenn Sie genug Klammern entfernt haben, können Sie die Heizmatte auf dem Sitz positionieren und das an der Unterseite angebrachte doppelseitige Klebeband von der Schutzfolie befreien. Kleben Sie nun die Heizmatte direkt auf den Schaumstoff Ihres Sitzes.

Tackerklammern anhebenTackerklammern herausziehen

Sitzbezug abziehenSitzheizung aufkleben

Machen Sie sich am besten schon im Vorfeld Gedanken darüber, wo Sie das Kabel der Sitzheizung am besten verlegen wollen. Ich habe z.B. ein Loch in den Schaumstoff meines Sitzes gebohrt um unschöne Knickkanten zu vermeiden und das Kabel zu schonen wenn ich den Sitz hochklappe.

 

Sitzbezug wieder befestigen

Wenn die Heizmatte befestigt und das Kabel an der passenden Stelle herausgeführt wurde, können wir uns nun dem Befestigen des Sitzbezuges widmen. Auch dieser Schritt war einfacher als erwartet. Was Sie dazu benötigen ist ein Tackergerät mit den passenden Klammern. Ziehen Sie also den Sitzbezug wieder über den Schaumstoff des Sitzes und spannen Sie diesen an der Stirnseite um dort die ersten Klammern zu befestigen. Achten Sie darauf dass die Heizmatte sauber verlegt ist und keine Wellen schlägt. Nichts wäre ärgerlicher als wenn man erst beim montieren des Sitzes feststellt dass man unschöne Erhebungen im Sitz hat weil  diese nicht sauber verlegt wurde.

Sitzbezug antackern

 

Schalter montieren

Jetzt wo der Sitzbezug hoffentlich wieder straff auf dem Sitz befestigt ist, können Sie den Sitz wieder an Ihrem Roller anschrauben und das Kabel an der gewünschten Stelle, idealerweise unter der Verkleidung des Rollers, herausführen.

Um nun den mitgelieferten Schalter montieren zu können, entfernen Sie die Verkleidung Ihres Rollers um an die gewünschten Stellen zu kommen. Achten Sie darauf ob der Schalter wasserdicht ist. In meinem Fall ist er es leider nicht. Sollte der Schalter Ihrer Heizung auch nicht wasserdicht sein, sollten Sie diesen entweder an einer regengeschützten Stelle montieren oder direkt durch einen hochwertigeren  Schalter ersetzen. Um ein sauberes Loch in der richtigen Größe zu bohren nehmen Sie am besten einen Schälbohrer zu Hilfe. Prüfen Sie vor dem Bohren was sich hinter der Verkleidung befindet damit Sie keine Kabel beschädigen. Wenn das Loch die richtige Größe hat stecken Sie den Schalter einfach in das Loch und lassen ihn einrasten.

Bohrung für SchalterSchalter eingebaut

 

Relais einbauen

Die Montage des Relais war sehr einfach. Ich habe die Schraube des Blinkerrelais entfernt und einfach die Halterungen beider Relais mit der Schraube wieder befestigt.

Relais befestigen

 

Die Stromversorgung

Das rechte der beiden Relais ist das Relais meiner Sitzheizung, das linke mein Blinkerrelais. Verbinden Sie nun das Kabel des Schalters der Sitzheizung mit dem Relais der Sitzheizung und achten Sie auf eine saubere, scheuerfreie Kabelführung. Nutzen Sie die mitgelieferten Kabelbinder für die Montage.

Suchen Sie sich nun eine passende Stelle an der Sie den Strom für Ihre Sitzheizung abgreifen können. Idealerweise sollte es eine Stelle sein die nur Strom führt wenn die Zündung des Rollers eingeschaltet ist. Ich habe die Kabel meiner Sitzheizung direkt an den Kabelschuhen des Zigarettenanzünders befestigt. Die mitgelieferte Sicherung habe ich zwischen dem Plus-Pol des Zigarettenanzünders und dem Plus-Kabel der Sitzheizung angebracht.

Zigarettenanzünder ausbauenStromversorgung herstellen

 

Kabel verlegen

Der Stecker des Schalters ist mit dem Relais verbunden und die Stromversorgung steht.
Verbinden Sie nun noch den Stecker der Sitzheizung mit dem Stecker der vom Relais kommt und verlegen Sie die Kabel sauber unter der Verkleidung Ihres Rollers. Nutzen Sie dazu Kabelbinder.

Kabel der SitzheizungSitzheizung mit Schalter verbinden

 

Sitzheizung testen

Schalten Sie die Zündung Ihres Rollers ein und schalten Sie die Sitzheizung ein um deren einwandfreie Funktion zu testen. Der Schalter verfügt in meinem Fall über drei Stellungen. Stufe 1 wird durch eine grüne LED signalisiert und erzeugt eine angenehme Wärme, Stufe 2 (Mittelstellung) schaltet die Heizung aus. Stufe 3 wird durch eine rote LED angezeigt und heizt dem Hintern richtig ein. Also absolut brauchbar für harte Winter ;-)

Sitzheizung ein - Stufe1 Sitzheizung ein - Stufe2

Da ich in letzter Zeit die Erfahrung gemacht habe, dass ich nicht der einzige Verrückte bin, der im Winter mit dem Roller fährt, hoffe ich dass ich auch mit diesem Artikel einigen hier weiterhelfen konnte.

Bei Fragen können Sie gern die Kommentarfunktion benutzen.

Über Enrico S.

Programmierer, Webdesigner, Grafiker, Blogger, Screencaster, Arduino- und eMobility Enthusiast.

Kommentare geschlossen.