Smart App Lock – Die beste App zum Sperren deiner Apps

SmartAppLock-LogoStändig installiert man neue, vermeintlich nützliche Apps auf seinem Smartphone. In den meisten Fällen sieht es dann allerdings so aus, dass die App nur Platz im Speicher verschwendet, weil man diese nie wieder oder nur selten nutzt.

Heute möchte ich euch eine Android App vorstellen, die definitiv nicht zu den Apps zählt, die nach der Installation mit Nichtachtung gestraft werden.

Smart App Lock (App Protector)

Die App „Smart App Lock (App Protector)“ von SPSOFT ist eine App die ich mehrmals täglich unbewusst nutze. Die App bietet drei Funktionen von denen ich zwei regelmäßig verwende. Funktion 1 ist der Schutz ausgewählter Apps vor unberechtigtem Öffnen, indem diese mit einem Passwort, einer Pin oder einer Geste geschützt werden. Funktion 2 sorgt dafür dass bei zuvor festgelegten Apps der Bildschirm aktiviert bleibt so lang die App aktiv auf dem Bildschirm angezeigt wird. Sehr praktisch bei der Verwendung von Newsreadern während dem lesen längerer Texte.

Ich selber nutze diese Funktion bei sportlichen Aktivitäten z.B. beim Radfahren, wo ich nicht ständig die Tastensperre entfernen kann um meine Erfolge auf dem Bildschirm sehen zu können. Funktion 3 ist die Funktion die ich eher weniger benutze, da bei den aktuellen Android Versionen ein Swipe von oben und ein Klick genügen um die Bildschirmrotation zu deaktivieren. Bei dieser Funktion kann man, wie bereits angedeutet, dafür sorgen, dass die automatische Bildschirmrotation bei festgelegten Apps deaktiviert wird.

Smart App Lock ist eine App, die im Hintergrund läuft und brav ihren Dienst verrichtet, sobald diese einmal eingerichtet ist. Der Aufbau von Smart App Lock ist sehr intuitiv. So verfügt diese gerade einmal über die drei Screens „App Lock“, „Screen“ und „Rotation“, sowie einen Screen auf dem man die verschiedenen Einstellungen des Programms vornehmen kann.

 

SmartAppLock-Screen1

Einstellungen
Wenn Sie die App das erste mal öffnen, sehen Sie ein Login Fenster mit dem Hinweistext. „Initialpasswort ist 7777“. Geben Sie also vier mal die 7 ein um Smart App Lock zu öffnen.

Unter Settings können sämtliche Einstellungen die für den Betrieb von Smart App Lock notwendig sind, wie auch das Aussehen der App angepasst werden. So können Sie z.B. bestimmen ob in der Statusbar, anhand eines Symbols, signalisiert werden soll, dass Smart App Lock läuft. Sie können das Symbol aber auch ausblenden um Dritten, die unberechtigt auf Ihr Handy zugreifen wollen, nicht direkt zu zeigen dass Smart App Lock installiert ist.

SmartAppLock-SperrartPasswort und Mustereinstellungen
Wählen Sie zunächst die gewünschte Sperrart. Sie können wählen zwischen Passwort (Nummer), Muster, Passwort (Buchstaben) und Geste. Ich selber entscheide mich hier für Passwort (Nummer) Da dieses auch bei vielen Stellen, schnell eingegeben ist. Klicken Sie anschließend auf Passwort und ändern Sie das vorgegebene Passwort 7777 durch Ihr eigenes, sicheres Passwort.

Unter Passworthinweis können Sie einen eigenen Hinweistext angeben der gezeigt werden soll wenn Sie eine App, die Sie mit einem Passwort sichern wollen, gezeigt werden soll. Ich habe den Hinweistext hier entfernt da ich diesen nicht benötige. Alle weiteren Punkte in dieser Kategorie haben eher einen kosmetischen Effekt weshalb ich nicht näher darauf eingehen werde.

SmartAppLock-SettingsStandard Einstellungen
Das setzen des Häkchens hinter „Dienst aktivieren“ aktiviert die App.  Eine weitere Möglichkeit die App schnell zu aktivieren oder zu deaktivieren, besteht darin, indem Sie auf den kleinen roten Kreis, wie links im Bild zu sehen, klicken. Der Kreis wird grün und zeigt damit an dass Smart App Lock aktiv ist.

In den Standard Einstellungen gibt es noch einiges zu entdecken. Testen Sie einfach mal die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten. Ich selbst habe die App zusätzlich zum Geräteadministrator hinzugefügt und die Passwortinitialisierung eingeschaltet.

SmartAppLock-SperrBildschirmSperr-Bildschirm Einstellungen
Hier sieht man den Bildschirm der gezeigt wird wenn man eine App öffnen will, die durch ein Passwort geschützt wurde. Sie können hier den Hintergrund ändern, die Anzeige des Hinweistextes deaktivieren, die App-Information, also den Namen der App die Sie öffnen wollen, anzeigen oder verbergen lassen.

SmartAppLock-AppLockApps vor unbefugtem öffnen schützen
Um eine oder mehrere Apps mit einem Passwort vor unberechtigtem Öffnen zu schützen, klicken Sie unten auf das Plus und wählen Sie die gewünschten Apps aus.

Eine sehr  interessante Funktion verbirgt sich hinter dem „FAKE Symbol“. Wenn Sie diese Funktion für eine App aktivieren dann wird beim öffnen der App eine Fehlermeldung anstatt des normalen Sperr-Bildschirms angezeigt. Das lässt normale Benutzer denken, dass die App abgestürzt ist. Drücken Sie etwas länger auf den OK-Button um den Sperr-Bildschirm, über den Sie die App mit Ihrem Passwort öffnen können, anzuzeigen.

Wichtig ist nur, dass Sie das Häkchen bei „Diese Meldung nicht noch einmal anzeigen“ setzen da sonst nicht die Fehlermeldung sondern ein Hinweistext auf diese Funktion angezeigt wird.

SmartAppLock-ScreenDas Abschalten des Bildschirms verhindern
In diesem Screen und auch in dem Screen zum deaktivieren der automatischen Rotation des Bildschirms, verfahren Sie wie bei dem Screen „App-Lock“. Also einfach unten auf das Plus klicken und die gewünschten Apps zur Liste hinzufügen.

Wenn Sie Smart App Lock nun schließen, läuft dieses unsichtbar im Hintergrund. Testen Sie Smart App Lock doch gleich mal, indem Sie eine App, die Sie auf dem Screen „App-Lock“ hinzugefügt haben, öffnen. Je nachdem welche Einstellungen Sie gewählt haben, sollten Sie jetzt eine Passwort, Pin oder Gestenabfrage oder die beschriebene Fehlermeldung sehen.

Wie gesagt, Smart App Lock ist eine der wenigen Apps die ich ständig nutze.
Leicht einzurichten, läuft im Hintergrund und bietet einen echten Mehrwert.
Wie finden Sie diese App? Kennen Sie Alternativen die Sie womöglich besser finden? Anregungen in den Kommentaren sind immer gern gesehen.

Über Enrico S.

Programmierer, Webdesigner, Grafiker, Blogger, Screencaster, Arduino- und eMobility Enthusiast.

Kommentare geschlossen.