Einführung in den Umgang mit einem 433MHz Funkmodul.

Nach einer doch etwas längeren Pause, möchte ich in diesem Beitrag nun den Umgang mit 433 MHz Funkmodulen, anhand des Aufbaus eines Funklichtschalters, erklären. Um das Ganze noch etwas interessanter zu gestalten, werde ich den Aufbau des Senders mit einem ATtiny 85 von Atmel realisieren. Der Sender wird später über eine eigene Stromversorgung verfügen, so kann man die Schaltung extrem klein halten, so dass sich diese an jedem noch so kleinen Ort einbauen lässt. Außerdem spare ich mir so einen Arduino der doch reichlich überdimensioniert für diese Anwendung wäre.

433MHzSenderBreadboard

Funktion

Über einen PushButton am Sender wird ein Signal zum ein- oder ausschalten eines Verbrauchers an  den Empfänger geschickt. Am Empfänger werde ich in diesem Beispiel eine LED schalten. Möglich wäre aber auch das Schalten eines externen Verbrauchers über ein Relays.

Der Übersichtlichkeit halber werde ich den weiteren Verlauf aufteilen in Sender und Empfänger.

 

Sender

433 MHz Sender

 

Folgende Teile benötigen wir

  • 1 x Arduino zum programmieren des ATTiny
  • 1 x PushButton
  • 1 x 433 MHz Sender
  • 1 x Status-LED
  • 2 x Widerstände für die LED und den PushButton
  • 1 x ATtiny 85

 

Aufbau des Senders

In der folgenden Zeichnung sehen Sie den Aufbau meines Breadboards.
Beachten Sie bitte, dass in dieser Zeichnung der Arduino lediglich zur Stromversorgung angeschlossen ist. Später werde ich an dessen Stelle eine externe Stromquelle nutzen.

Arduino_433MHzSenderFritzing

 

Um ein Sketch auf den ATtiny zu übertragen muss dieser wie in der unteren Abbildung  mit dem Arduino verbunden werden. Im Artikel „http://fluuux.de/2012/09/programmieren-eines-attiny-mit-arduino-1-0-1/“ habe ich bereits beschrieben wie man einen ATtiny mit dem Arduino programmieren kann.

Arduino-ATTINY85

 

Pinbelegung des ATtiny85

ATtiny85Pins

 

Sender-Sketch

Um das Sketch auf den ATtiny85 zu übertragen, wählen Sie unter „Tools->Board“ den ATtiny85 mit 8MHz und (internal oscillator). Zuvor sollte, wenn noch nicht geschehen, der interne Takt auf 8MHz geändert werden. Dies erledigen Sie ganz einfach über „Tools->Bootloader installieren“.

Für die Kommunikation mit dem RF433MHz Funkmodulen wird die VirtualWire Library benötigt. Den link zur Seite wo diese Library heruntergeladen werden kann, finden Sie im Sketch.

#include <VirtualWire.h>

#undef int
#undef abs
#undef double
#undef float
#undef round

const int switchPin = 1;
const int rxPin     = 2;
const int ledPin    = 3;

int state;
int lastState;
int ledState;
char *message;

void setup()
{
  pinMode(ledPin, OUTPUT);
  pinMode(switchPin, INPUT);

  vw_set_ptt_inverted(true);
  vw_setup(2000);
  vw_set_tx_pin(rxPin);
}

void loop()
{
  state = digitalRead(switchPin);

  if (state != lastState) 
  {
    if (state == HIGH) 
    {
      if (ledState == HIGH) 
      {
        ledState = LOW;
        message = "OFF";
      }
      else
      {
        ledState = HIGH;
        message = "ON";
      }

      digitalWrite(ledPin, ledState); // LED am Sender ein- oder ausschalten

      vw_send((uint8_t *)message, strlen(message)); // LED Status ON oder OFF an Empfänger senden
      vw_wait_tx();                                 // Auf den Abschluss der Übertragung warten
    }

    lastState = state;
    delay(20);
  }  
}

Wenn Sie das Sketch auf den ATtiny übertragen haben und auf den Button drücken, sollte sich die LED ein und beim erneuten Drücken wieder ausschalten. Gleichzeitig wird je nach Status der LED der Wert ON oder OFF über den RF433 Sender gesendet.

Nun wird es Zeit das wir uns dem Empfänger zuwenden. Der Empfänger ist um einiges schneller aufgebaut, da wir lediglich eine LED und das RF433 Empfangsmodul mit dem Arduino verbinden müssen. Das Sketch zum empfangen werden wir in diesem Fall direkt auf dem Arduino speichern.

Empfänger

433 MHz Empfaenger

Folgende Teile benötigen wir

  • 1 x Arduino
  • 1 x 433MHz Empfänger
  • 1 x LED
  • 1 x Widerstand für die LED

 

Aufbau des Empfängers

Arduino_433 MHz Empfaenger Fritzing

 

 

Empfänger – Sketch

#include <VirtualWire.h>

boolean DEBUG = false;

int ledPin = 13;
int rxPin = 8;

void setup()
{
  if(DEBUG) 
  {
    Serial.begin(9600);  
    Serial.println(F("Arduino startet..."));  
  }

  pinMode(ledPin, OUTPUT);

  vw_setup(2000);    
  vw_set_rx_pin(rxPin); 
  vw_rx_start();
  if(DEBUG) Serial.println(F("RF Verbindung gestartet"));
}

void loop()
{
  uint8_t buf[VW_MAX_MESSAGE_LEN];
  uint8_t buflen = VW_MAX_MESSAGE_LEN;

  char SensorDataTemp[VW_MAX_MESSAGE_LEN+1];           // Daten-Variable, die die empfangenen Daten hält
  String SensorData;                                   // Daten-Variable, zum Übergeben der Daten an die WebRequest-Funktion

  if(vw_get_message(buf, &buflen))
  {
    memset(SensorDataTemp, 0, VW_MAX_MESSAGE_LEN+1);   // Das ganze Array mit Nullen füllen

    for (int i = 0; i < buflen; i++) 
    {
      SensorDataTemp[i] = (char)buf[i];
    } 

    SensorDataTemp[VW_MAX_MESSAGE_LEN+1] = '\0';       // Char-Variable terminieren
    SensorData = SensorDataTemp;                       // Char to String-Konvertierung zur Übergabe an die connect()-Funktion 

    if(SensorData == "ON")
    {
      digitalWrite(ledPin, HIGH);
      if(DEBUG) Serial.println(F("ON"));
    }

    else if(SensorData == "OFF")
    {
      digitalWrite(ledPin, LOW);
      if(DEBUG) Serial.println(F("OFF"));
    }
  }
}

So das war es dann auch schon. Wenn Sie jetzt  Sender und Empfänger mit Strom versorgen und den Button am Sender betätigen, sollte die Status-LED des Senders, sowie auch die LED des Empfängers eingeschaltet werden.

Wenn Sender und Empfänger ca. 50cm voneinander entfernt stehen, sollte der Empfang ohne Probleme funktionieren auch wenn man keine externe Antenne angelötet hat. Sollte der Empfänger jedoch weiter weg aufgestellt werden oder sich in einem anderen Raum befinden, sollte man am Ant-Pin von Sender und Empfänger eine externe Antenne anlöten. Als externe Antenne reicht ein Draht mit einer Länge von 17,34cm. Bewährt hat es sich wenn man den Draht zu einer Spirale dreht, indem man diesen um einen Bleistift wickelt. Es gibt jedoch auch Berichte in denen es heißt dass der bestmögliche Empfang dadurch erreicht wurde, dass man den Draht gerade gelassen und diesen vertikal nach oben ausrichtet hatte. Es sollte sich auf jeden Fall um einen festen Draht aus einem einzelnen Kupferkern handeln.

Über Enrico S.

Programmierer, Webdesigner, Grafiker, Blogger, Screencaster, Arduino- und eMobility Enthusiast.

60 Kommentare zu “Einführung in den Umgang mit einem 433MHz Funkmodul.

  1. Wieder eine tolle Anleitung – danke!
    Wo kann man die Sende – und Empfangsmodule erwerben?

    LG

    • Vielen Dank Walter.
      Ich habe Sie damals bei aliexpress.com bestellt und mir aus China zuschicken lassen.
      Gib einfach mal 433MHz in das Suchfeld ein.

  2. Super Post!
    Sehr hilfreich. Danke!
    Kann man statt dem Attiny85 vllt auch den Attiny13(a) verwenden???
    Vielen Dank

    • Hm den ATtiny13a habe ich selber nie genutzt.
      Also mit der von mir verwendeten boards.txt kannst Du keinen ATtiny13 programmieren.
      Suche einfach mal im Internet nach Arduino ATtiny13 dann findest Du eine Menge dazu.
      Möglich ist es auf jeden Fall.

  3. Hallo, ich kann leider keinen Link zur Library finden. Bisher erhalte ich immer folgenden Fehler: „‚vw_set_ptt_inverted‘ was not declared in this scope“ aber das liegt, denke ich an meiner falschen VirtualWire Library.
    Wenn es funktioniert hat mir diese tolle Anleitung sehr weiter geholfen. Vielen Dank!
    Und ist auch eine Empfänger-Version für den Attiny geplant oder möglich?
    Gruß Daniel

    • Hallo Daniel,
      die Empfänger version für den ATtiny ist nichts anderes wie die für den Sender.
      Also ganz leicht selbst zu bewerkstelligen.

  4. Hi,
    besteht auch die möglichkeit den Code so zu ändern das die Led solange brennt bis man den Button wieder loslässt?

    • Ja natürlich ist auch das möglich. Entferne einfach die ganze Schleife if (state != lastState) usw.
      Die ist ja dazu da, um den Status bei einmal drücken auf „An“ und beim erneuten drücken auf „Aus“ zu setzen.
      HIGH ist ja eigentlich immer so lang der Button gedrückt wird.
      Teste es einfach mal. Wenn Du es nicht schaffst kannst Du Dich ja wieder melden.

  5. Danke, für den entscheidenen Hinweis. Nun funktioniert alles wie es soll. Übrigens ein Super Tutorial !!!

  6. Hallo,
    schicke Anleitung, mit zwei Ardus gehts auch. Nur der Tiny will den Sketch nich. Im Netz is leider nix gescheites dazu zu finden. Alles was ich getestet habe führt zu keinem brauchbaren Ergebnis. Den Fehler der beim kompilieren ausgegeben wir, wurde von Daniel zuvor schon beschrieben, nur is keiner darauf eingegangen. Hat vieleicht irgendwer ne Idee warum es einfach nicht funktionieren will?
    Gruss aus Berlin

  7. Wenn ich den Sketch versuche hoch zuladen will er erstmal die serials nicht ( serial is not declared), die lösche ich dann einfach raus, danach kommt dann auch schon das nächste was nicht deklariert ist, was dann so in etwa mit vw-set usw beginnt. Kommt mir irgendwie so vor als wenn etwas bei der Installation des Attiny in die Programmierumgebung fehlt.

    • In dem Beitrag ist der Sender am ATtiny angeschlossen.
      Ich nehme an Du hast den Empfänger auch am ATtiny betreiben wollen?

      Schau Dir doch mal die Spezifikationen des ATtiny an.
      Serial funktioniert da auf jeden Fall schon mal nicht.
      Du solltest erst mal Deine Installation prüfen.

  8. Ja ok, das mit dem Serial war mir schon fast klar, nur den Sendesketch von dir nimmt er ja auch nicht, weil er diese vw-set und so nich will. Ich hatte es auch schon mit einer Attiny aufbereiteten Libary versucht, aber auch kein Erfolg. Fehler über Fehler beim Kompilieren. Ist es denn nicht möglich diese Sender und Empfänger auch ohne Libarys anzusprechen? Hab da leider nich so viel Ahnung. Danke für deine Hilfe.
    Es wäre schon schön, wenn meine kleinen Schaltungen mit nem Tiny laufen könnten, billiger als meine Arduinos.

    • Du solltest mal deine Installation überprüfen. Wenn das schon nicht geht wirst du immer wieder Probleme dieser Art bekommen.

  9. Hallo!

    Funktioniert einwandfrei. Super. Danke.

    Eine Frage habe ich aber, warum nutzt du in Sender Sketch die Direktiven #undef int, #undef abs,#undef double,#undef float,#undef round ?

    Hat das was mit dem Attiny zu tun?
    Ich frage, weil ich bei der Benutzung eines ATTiny84 (nicht auf das Beispiel oben bezogen, also komplett anderer Sketch) Probleme bei der Nutzung globaler Variablen habe. Es scheint mir fast so, als „vergisst“ der Tiny die eine oder andere global deklarierte Variable. Hat das vielleicht was damit zu tun?

    Danke.

    • Nein ich denke eher das hat was mit der VirtualWire Library zu tun.
      Als ich damit anfing habe ich das so in den verschiedensten Beiträgen und im Arduino Kochbuch gefunden.
      Habe mich aber nicht weiter damit beschäftigt. Damit werden die Variablen außer Kraft gesetzt und sind bereit neu definiert zu werden.
      Das der ATtiny globale Variablen vergisst habe ich bei meinen Projekten noch nie erlebt.

  10. Hi,
    das hat sich jetzt geklärt nach dem ich in den Datasheet geschaut habe.

    LG,
    Paul

  11. Hallo zusammen,

    Super Anleitung!
    Habe das ganze danach aufgebaut, jedoch ist das ganze bei mir sehr unstabil. Also funktionieren tut es nur in einem Abstand von max.10cm und dieses recht unstabil. Manchmal gehen sofort beide LEDs an, manchmal geht die am Empfänger erst nach mehrmaligen druecken des pushbuttons am sender an. Das gleiche umgekehrt, oft erlischt die led am empfänger erst nach mehrmaligen betätigen des buttons.
    Oft reagiert diese gar nicht, erst nach unterbrechung der stromversorgung bewegt sich wieder was.
    In einem abstand größer 20cm geht gar nichts obwohl am empfänger und sendemodul antenne angelötet ist. Hab zwei Systeme aufgebaut, beides gleicher Fehler:( Sender und Empfängereinheit sind die gleichen wie oben beschrieben.
    Hat jemand eine Idee?

    Gruß
    Viktor

    • Hast Du nur den Inhalt des hier angezeigten Sketches verwendet oder diesen in Dein eigenes Sketch eingebaut?
      Ich könnte mir vorstellen dass entweder etwas mit Deinem Sender- oder Empfänger nicht stimmt oder der Speicher einfach voll ist.

    • Hab deinen Sketch 1:1 übernommen.
      Hab die gleiche Sender und Empfängereinheit, die du abgebildet hast.
      Habs gerade in den Griff bekommen indem ich beim Sender vor dem Data-Pin noch einen 1kOhm Widerstand eingebaut habe. Jetzt hab ich nur noch das Problem, dass meine LED beim Sender ab und zu nicht mehr auf den Taster reagiert-erst wenn ich die Spannungsversorgung trenne und wieder verbinde funktionierts wieder. Habe den ATtiny im Verdacht,könntest du einen Link schicken zu dem ATtiny, den du verwendet hast?

  12. Habe deinen Sketch 1:1 übernommen. Hab das Problem gelöst, indem ich vor dem DATA Eingang am Sender einen 1kOhm Widerstand eingebaut habe.
    Habe gerade versucht den Empfängersketch so anzupassen, dass ich den auf den tiny übertragen kann, bekomms aber mangels geringen Programmierkenntnissen nicht hin. Hättest du in einer freien Minute Zeit den Empfängersketch für uns tiny-tauglich zu machen?

  13. Danke für die super Anleitung.
    Ich habe mir jetzt auch die gleichen Sender und Empfänger bestellt und dazu noch Fragen:
    Gibt der Sender nur HF-Strahlung ab, wenn Daten gesendet werden, oder immer?
    Sind die Sender und Empfänger aufeinander abgestimmt oder kann man z.B. mit einem Sender die Daten an mehrere Empfänger senden?
    Bzw. gibt es Datenblätter dazu?

    LG Manuel

  14. Super Anleitung.
    Ich hab mal ne Frage kann ich auch Sender und Empfänger tauschen, also mit dem Arduino senden und mit dem ATtiny empfangen?
    Bedanke mich scon für eine Antwort.

    LG Yannic

  15. Hallo,
    ich habe leider ein kleines Problem, das sketch läuft leider nicht in Verbindung mit meinem Sender. Den Sender habe ich mit meinem PI (Pilight) getestet und Funktioniert. Wenn ich die Befehle für den Sender raus Kommentiere klappt es mit der LED. (attiny 84) Mir gehen jetzt die Iden aus.
    Hat einer einen Tip ?

    Besten Dank
    Olaf

  16. Danke schon mal! Werde mal versuchen einen ähnliche Schaltung -allerdings ohne Arduino- mit Attinys aufzubauen um einen Drehzahlmesser für meinen 50ccm Roller mit drahtloser Übertragung zur Anzeige zu bauen.

  17. hi, danke für den artikel !

    ich habs ausprobiert, doch leider ohne erfolg……

    bekomme den attiny 84a programmiert.
    senden und empfangen mit der rc-switch funktioniert….

    selbst mit der radiohead hab ich zumindest irgendwelche werte in hex empfangen.

    aber mit der virtual wire klappt gar nichts…..

    ich hab dein code probiert, andere beispielcodes…..

    ich hab dein code etwas abgewandelt und den taster durch delays ersetzt, da ich keien taster hab……
    ich möchte parallel zum senden eine led an einem anderen pin blinken lassen (nur zur funktionskontrolle). aber auch diese blinkt nicht ! ohne die virtual wire blinkt die led…..

    ich hab auch shcon 2-3 versionen der virtual wire ausprobiert….
    sender und emfänger sind die selben, wie auf deinen bildern……

    wo bekomme ich denn genau die gleiche virtual wire, wie du ?

    oder spricht irgendwas gegen mein sketch:

    #include

    char *message;

    void setup()
    {
    pinMode(1, OUTPUT);

    vw_set_ptt_inverted(true);
    vw_set_tx_pin(0);
    vw_setup(2000);
    }

    void loop()
    {
    digitalWrite(1, LOW);
    message = „OFF“;
    vw_send((uint8_t *)message, strlen(message));
    delay (1000);
    digitalWrite(1, HIGH);
    message = „ON“;
    vw_send((uint8_t *)message, strlen(message));
    delay (1000);
    }

    an D0 is der sender und an D1 die led…….

    wie gesagt, der sketch läuft einfach nicht (wenn die virtual wire im spiel ist)

    ich hoffe du hast eine idee !

    vielen dank fürs lesen !!!!!!

  18. also auf dem arduino funktioniert der sketch….

    liegt wohl an dem:
    vw_setup(2000);
    und/oder dem:
    vw_send((uint8_t *)message, strlen(message));

    sobald ich das rausnehme, läuft der sketch auf dem attiny auch…..aber das is ja nicht sinn der sache (;

  19. hallo habe eine frage ich bin neu was arduino und programme angeht ist es möglich den empfenger mit attiny85 zu versehen damit man sich den arduino spart und wie siet den sketck dan aus wehre super wenn sie mir helfen würden
    möchte die lichte meine fc auto anmachen

  20. Super Anleitung, ich habe nur eine Frage , wie baue ich die Schaltung auf wenn ich möchte dass die Leds nur leuchten wenn ich auch wirklich den Taster betätige , und wenn ich ihn wieder los lasse , gehen sie wieder aus !? Ist das ohne Arduino und ATtiny zu realisieren ?

    • Du meinst sicher, ohne Arduino aber mit ATTiny oder?
      Das wäre natürlich möglich. Einfach die erste if Abfrage „if (state != lastState)“ entfernen.

  21. Ich möchte das gerne mit einem Pro Mini realisieren, Sender und Empfänger. Also Pro Mini 1x als Empfänger und 1x Pro Mini als Sender.
    Damit das auch funktioniert würde ich dir dies gerne als Auftragsarbeit übergeben.
    Bist interessiert?
    Danke dir…

  22. Hallo,
    danke für die tolle Anleitung. Ich würde gerne direkt bits verschicken. Also ohne die Lib VirtualWire.

    Allerdings scheint es so, als ob der Sender nicht einfach die digitalen Zustände auf dem Data-Pin überträgt.

    Ist ein besonderer Header zum Senden erforderlich?
    Gibt es iegendwo ein Datenblatt dazu?

    Viel Grüße
    Chris

  23. Hallo

    Super Anleitung!
    Aber leider sendet bei mir nichts, bei dem Sender leuchtet die LED zwar auf Knopfdruck, jedoch passiert auf Seite des Empfänger garnichts,
    Gibt es eine Möglichkeit zuprüfen woran es liegt, z.B. ob der Sender überhaupt sendet?

    Gruß Anton

  24. Guten Tag,
    Kann man auch den Empfänger ohne Arduino laufen lassen und an seiner Stelle ein ATTiny mit dem gleichen Sketch verbauen ? Meine Schaltung muss nämlich während sie im Betrieb ist unabhängig von einem Arduino sein. Ich wäre so erleichtert könnten sie mir dazu eine kurze Anleitung schicken wie dieses zu realisieren ist. Außerdem möchte ich noch dazu sagen dass das die beste Anleitung ist zu diesem Thema die ich bis jetzt im Internet gesehen habe ! Weiter so , MfG

  25. Hallo, sehr cooles Tutorial.
    Wäre es theoretisch möglich zwei Sender / Empfänger parallel zu betreiben, oder noch besser zwei Sender mit nur einem Empfänger zu betreiben? Die Signale der Sender sollten dann aber bei der Ausgabe am Empfänder unterschiedlich Ausgewertet können.

    Danke schonmal

    VG

  26. Hey,

    ich kriege beim kompilieren derartig viele Fehlermeldungen ich weiß garnicht wo ich anfangen soll.

    Sehr charakteristisch ist das immer wieder von “ sender-Sketch:55: error: stray ‚\240‘ in program “ die rede ist. Könnte mir jemand n wink geben in welche Richtung ich forschen soll?

  27. erledigt….. war nix mit copy and past

    aber by the way…. da sollte es doch ne Liste gehegebenn die ein wenig aussagekräftiger ist als n Fehlercode in Zahlen form oder?

  28. Hello,

    ist es auch möglich die Signalstärke anzeigen zu lassen auf einem Display,
    damit es etwas genauer ist wo der Sender gerade ist, zb zur Schlüsselortung?

    Lg Alex

  29. Hi Enrico,
    tolles Tutorial – klasse erklärt :-)
    was ich (leider nicht nur hier) vermisse, ist das die eingesetzten Bibliotheken, nicht auf der eigenen Seite zum Download angeboten werden.
    Leider gibt’s „VirtualWire“ mittlerweile nicht nur von verschiedenen Autoren, sondern auch in unterschiedlichen Versionen. wobei die meisten nicht funktionieren.
    Toll wäre es, wenn Du die genau hier genutzte Version, direkt zum download anbieten könntest (KEIN Link auf github und Co).
    danke VG ralphi

  30. Ich habe eine Frage. Ich habe vor diese Schaltung so einzusetzen, dass wenn das Senderboard mit Spannung versorgt wird, am Empfänger ein Relais geschaltet wird. Den Sendesketch habe ich schon so umgeformt dass er verlässlich nur so lange schaltet, wie der Eingang belegt ist. Jetzt ist mein Problem, dass der Empfänger aber erst das Relais deaktiviert wenn er das „OFF“ Signal gesendet bekommt. Ich hab jetzt draus gemacht, sollte nach meiner Logik also ausschalten wenn er kein „ON“ empfängt. Solange der Sender online ist geht alles genauso wie vorher, aber wenn ich dem Sender den Datapin abziehe bleibt das Relais im angezogenen Zustand.

    Kannst Du mir da bitte einen Tipp geben was man beim Empfänger machen kann, dass er fehlende Kommunikation erkennt?

  31. Sorry, da wurde was verschluckt in meinem Post. Sollte eigentlich heißen:
    … ich habe jetzt … != „ON“ draus gemacht…
    ich hatte das vorhin in ne spitze Klammer gesetzt und hab eben gesehen dass das nicht im Post steht.

    • Ich hoffe dass ich Dich richtig verstanden habe.
      Bei solchen Sachen würde ich einen Timer setzen und gleichzeitig abfragen ob noch Daten empfangen werden. ALso alle x Sekunden abfragen ob Daten ankommen. Wenn keinen Daten empfangen werden dann selbstständig OFF schalten. Ich selbst bastel gerade an einer Bewässerungsanlage für Zimmerpflanzen. Da wäre es fatal wenn er nicht mehr aufhören würde zu bewässern nur weil er kein Signal mehr bekommt.

  32. Hallo Enrico,

    ist es möglich den empfänger auch mit eimem ATtiny 85 zu realisieren?

  33. Hallo Enrico
    Frage: Ist es möglich mit einem Empfänger von 2 Sendern Daten zu empfangen und auszuwerten. Und wie?
    Gruss
    Peter

  34. Jetzt ist guter Rat wertvoll. Das gleiche vom azwirner am 17.09.2015 beschriebene Problem habe ich auch. LED-Funktion am Sende-Attiny ist gegeben, nur der Empfänger-Uno schaltet seine LED nicht.
    Der Sende-Sketch mit Hardware wurde von mir auf einen gesonderten Arduino Uno mit entsprechend geänderter PIN-Belegung installiert. Hierbei wurde volle Funktionalität von Sende-Uno und Empfänger-Uno festgestellt.
    Gleiches Sendemodul des Sende-Uno erhält auf den Attiny-Breadboard aufgesteckt, mit einem Oszilloskop kontrolliert, seine Daten bei Betätigung des Taster vom Attiny. Plus 5 Volt und GND liegen nachweißlich auch an den entsprechenden PIN’s des Sendemoduls. Sender und Empfänger haben ihre Antennen. Und trotzdem schaltet der Empfänger-Uno seine LED nicht.
    Wer kann mir da weiter helfen?

  35. Hallo ich habe eine frage kann man 2 sensor daten senden und emfangen und zwar geschwindigkeit und temp. Ich hoffe sie könnwn mir bei mein problem helfen.
    Lg.

    • Ja kann man. Einfach am Sender Sketch mehrere Werte durch ein Trennzeichen trennen und im Empfänger Sketch am Trennzeichen die beiden Werte trennen und entsprechend weiterverarbeiten.

  36. Hallo danke für deine schnelle antwort
    Ich binn neu auf den gebiet kannst du mir vieleicht ein beispiel machen oder vieleicht wie ich das alles stellen muss
    Lg.

  37. hallo, super anleitung, lch habe versucht diese schaltung als funktaster einzusetzen. dabei arbeitet der empfänger super, nur der sender gibt kein tastsignal aus, obwohl ich den text if (state != lastState) gelöscht habe.
    es ist also immer noch rastend und nicht tastend. vielen dank für deine Hilfe