Hilfreiche Tools zur Steuerung von Lüftern und Grafikkarten auf dem Mac

In diesem Beitrag möchte ich ein paar kleine, hilfreiche Tools zum steuern der Lüfter und der Grafikkarte für Mac OS X vorstellen. Ich benutze für meine Arbeit seit 2010 ein Macbook Pro 17 Zoll, in dem eine SSD und eine HD ihre Arbeit verrichten. Temperaturprobleme hatte mein Macbook auch mit dieser Konfiguration kaum. Das hat sich geändert nachdem ich das neueste Betriebssystem von Apple, Mac OS X Mountain Lion installiert habe. Seitdem wird mein Macbook merklich heißer als zuvor. Um die Lebensdauer meines Macbooks zu verlängern und ich nicht seinen Hitzetod riskieren möchte, habe ich nach Tools gesucht, mit denen ich die Grafikkarte umschalten sowie die Lüfter individuel steuern kann. Bei meiner Suche stieß ich auf zwei kleine Tools, die sich in der Menüleiste einnisten und von dort aus schnell erreichbar sind wenn man sie benötigt.

Grafikkarte steuern.

gfxCardStatusDer Mac verfügt zwar über eine Funktion, seine Grafikkarte je nach angeforderter Leistung selber umzuschalten, jedoch scheint diese nicht wirklich zuverlässig zu funktionieren.

Mit dem Tool gfxCardStatus von Cody Krieger hat man die Möglichkeit mit nur einem Klick schnell und einfach zwischen dem integrierten Grafikchip und der Grafikkarte im laufenden Betrieb hin und her zu schalten.

Wenn man sowieso nur im Internet surft, DVBT schaut oder ein Dokument schreibt braucht man nicht die leistungsstarke Grafikkarte, die wesentlich mehr Hitze erzeugt als der integrierte Chip. Über die Menüleiste hat man die Möglichkeit, zwischen integriert, discret und automatischem Wechsel auszuwählen. In den Einstellungen lässt sich außerdem angeben, ob man beim Wechsel der Stromversorgung eine spezielle Karte verwenden will.

Lüfter steuern.

smcFanControlVon Hendrik Holtmann kommt das kleine Tool smcFanControl daher. Dieses Tool möchte ich nicht mehr missen da es die Lüfter je nach voreingestelltem Profil kaum hörbar drehen lässt oder diese bei sommerlichen Temperaturen voll aufdreht um ihn optimal zu kühlen. In der Menüleiste hat man die aktuelle Temperatur stehts im Blick. In den Programmeinstellungen hat man die Möglichkeit, Profile anzulegen und die Geschwindigkeit, mit der sich die Lüfter drehen, separat einzustellen.

Ich habe mit folgenden Einstellungen einen guten Kompromiss zwischen Temperatur und Lautstärke der Lüfter gefunden.

Default
Linker Lüfter: 3500 rpm
Rechter Lüfter: 2500 rpm
rpm = Umdrehungen pro Minute

Abkühlen
Linker Lüfter: 4500 rpm
Rechter Lüfter: 3000 rpm

Seitdem ich diese zwei Tools nutze, läuft mein Macbook in der Regel so um die 15 – 25 Grad kühler als zuvor ohne dass die eingebauten Lüfter mehr Geräusche produzieren würden.


MacTrade - Apple Store

Über Enrico S.

Programmierer, Webdesigner, Grafiker, Blogger, Screencaster, Arduino- und eMobility Enthusiast.

Kommentare geschlossen.