der Umgang mit XML-Dateien in Delphi

Daten kann man auf vielfältige Weise verwalten. In diesem Beitrag zeige ich anhand einer kleinen Adressverwaltung, wie man mit Delphi Adress- Kontakt- und Kontodaten in einer XML-Datei speichert und diese daraus auch wieder auslesen kann.

Um dieses Beispiel nachvollziehen zu können, benötigen Sie die Komponente XMLDocument, die Sie in der Komponentenpalette Internet finden.
Legen Sie als erstes ein neues Projekt an und klicken Sie sich, wie in der nächsten Abbildung zu sehen, die Oberfläche zusammen. Für dieses Beispiel werden folgende Komponenten benötigt.

  • 1 ComboBox (Standard),
  • 1 PageControl (Win32),
  • 18 Edits (Standard),
  • 19 Labels (Standard),
  • 3 Buttons (Standard),
  • 1 XMLDocument (Internet)

Die Editfelder habe ich nach den davor stehenden Labels benannt. Also das Editfeld hinter dem Label Vorname hat den Namen edVorname. Die Buttons heißen btnNew, btnDelete und btnSave. Diese sind, wie man schon an den Namen erkennen kann, zum Hinzufügen eines neuen Kunden, zum, löschen eines vorhandenen Kunden und zum Speichern von Änderungen die an einem Kunden vorgenommen werden.

private Deklarationen

 

Globale Variablen

 

Code für den Button btnNew (Neuer Kunde)

 

Procedure zum auslesen der Namen aller Kunden aus der XML-Datei

 

Procedure zum speichern eines neuen Kunden in der XML-Datei

 

Procedure zum ändern der Daten eines Kunden in der XML-Datei

 

Code für den Button btnDelete (Löschen)

 

Code für den Button btnSave (Speichern)

 

Code für die ComboBox cbKunden

 

Wenn das Hauptformular erzeugt wird, fragen wir als erstes ab, ob die Datei data.xml im Programmverzeichnis vorhanden ist. Gibt es diese noch nicht, wird sie erstellt und gespeichert.

 

Kurz bevor das Hauptformular angezeigt wird, werden die Vor- und Nachnamen aller in der xml-Datei gespeicherten Kunden ausgelesen und in der ComboBox cbKunden angezeigt. Anschließend wird der Fokus auf das Eingabefeld edVorname gesetzt.

 

Ein paar Hilsfunktionen zum leeren der Controls nachdem ein Kunde angelegt wurde und zum erzeugen einer Zufallszahl. Die Zufallszahl aus dem Grund dass kein Knotenname doppelt vorkommt. Gut es gibt bessere und sicherere Methoden dafür aber dies sollte erst mal reichen.

Das komplette XML_Adressverwaltung können Sie hier herunter laden.

Über Enrico S.

Programmierer, Webdesigner, Grafiker, Blogger, Screencaster, Arduino- und eMobility Enthusiast.

Ein Kommentar zu “der Umgang mit XML-Dateien in Delphi

  1. Pingback: Delphi Problem beim Auslesen einer XML Datei - Delphi-PRAXiS